Eurohypo Hauptsitz

Frankfurt am Main, 2002 - 2004
Büro-/Verwaltungsbauten

Der neue Hauptsitz für die Eurohypo (seit 2012 Hypothekenbank Frankfurt AG) hat die Form eines gläsernen Pfeils parallel zur Autobahn A 66, der in Richtung Frankfurt zielt. Die auffälligste Besonderheit des Gebäudes ist die mäandrierende Grundrissorganisation, die außergewöhnliche Ausblicke für alle Mitarbeiter aus den Büros bietet und dazu Außen- und Gartenräume innerhalb des Hauses ermöglicht.

Die Gärten sind durch die durchlaufende Glasfassade vor dem Lärm der Straße geschützt. Das Haus ist für 1200 Mitarbeiter konzipiert. Die Erdgeschossebene verbindet alle Gebäudeteile und erschließt die Cafeteria und Konferenzräume.

Beteiligte s+s Gesellschaften A

Technische Daten:

Bauherr/Auslober: HOCHTIEF Projektentwicklung GmbH, Frankfurt am Main
Typologien: Büro-/Verwaltungsbauten
Bruttogrundfläche: ca. 43.000 m² (oberirdisch), ca. 29.000 m² (unterirdisch)
Projekt Architekt: Michael Schumacher
Projektleitung Planung: Christian Simons, Hannah Lehmann
Vergabeform: Gutachterverfahren
Leistungsphasen: 1-8
Projekt PDF Download
Projekt teilen:
vorheriges Projekt nächstes Projekt