Köpenicker Strasse

2015
Wohnbauten
Wettbewerb

Die Gebäude staffeln sich in einer Kette von 6-geschossigen Punkthäusern, die über „Loggiakone“ mit 4-geschossigen Punkthäusern verknüpft sind. Die höheren Häuser werden entlang der Baulinie an der Köpenicker Straße aufgereiht während die niedrigen Häuser an der Wohnstraße gegenüber der bestehenden Wohnzeile liegen. Beide Straßenräume werden gefasst und durch die klare Zonierung aufgewertet. Die Erdgeschosszone nimmt im östlichen Teil eine Kita, entlang der Köpenicker Straße Läden und der Wohnstraße zugewandt die erforderlichen Nebenräume auf.
Im Westen wird ein kleines Stadtteilcafé angeordnet. Durchgänge in der Erdgeschosszone unterstreichen die Gliederung der Gebäude und schaffen eindeutige Adressen und eine angemessene Durchlässigkeit zu der neuen Wohnstraße.
Die Wohnungen der Punkthäuser sind „back to back“ angeordnet und über eine zentrale Versorgungsachse erschlossen. Durch die Anordnung der Wohnungen und versetzte Anordnung der Häuser wurden die Abstände der Häuser maximiert.

Beteiligte s+s Gesellschaften A

Technische Daten:

Typologien: Wohnbauten
Vergabeform: Wettbewerb
Leistungsphasen: 1
Projekt Architekt: Till Schneider
Team: Nemanja Crnobrnja, Nathalie Steinfeld, Marina Jostina, Milica Radic, Lorena Castell Alegria
Bruttogrundfläche: 17.000 m²
Brutto Rauminhalt: 54.400 m³
Projekt PDF Download
Projekt teilen:
vorheriges Projekt nächstes Projekt