Zurück

Eröffnung der Besucherterrasse "Städel Dach"

28.03.2024 - Meldungen

Über fünfzig Stufen der neuen Spindeltreppen des Städel Museums in Frankfurt, können die Besucher des Museums nun einen unvergesslichen Blick auf Frankfurts Skyline werfen. Doch schon die Treppe alleine begeistert durch ihr außergewöhnliches Design.

schneider+schumacher konnten mit ihrem Entwurf eine Möglichkeit finden, ein modernes Konzept in den bestehenden Museumbau zu integrieren. Zur Wahrung des Denkmalschutzes wurden zwei zwölf Meter hohe und acht Tonnen schwere Metallkonstruktionen mithilfe eines Krans senkrecht in das Dach eingelassen, und an den Wänden hängend befestigt. So wurde eine platzsparende Lösung gefunden, die eine bauliche Veränderung der denkmalgeschützten Außenfassade umgehen konnte.

Allen Besuchern des Städel Museum steht ab jetzt der Zugang zur 64 Quadratmeter großen Besucherterrasse frei, welche die „Krönung des Museumsbesuchs“ (P. Demandt, Direktor des Städel Museums) ist.

 

In Zusammenarbeit mit B+G Ingenieure Bollinger und Grohmann GmbH (Statik, Tragwerksplanung und Objektüberwachung) und Metallbau Weinmann GmbH & Co. KG (Fertigung der Spindeltreppen)

 

Foto rechts (v.l.n.r.): Dominic Helm, Michael Schumacher, Till Schneider, Kai Otto

News teilen:
vorherige News