Zurück

Save the date

30.09.2021 - Vorträge


Am 4. November hält Astrid Wuttke, Partnerin bei der schneider+schumacher Weiterbauen GmbH, in Frankfurt bei der Konferenz “Zak World of Façades” einen Vortrag über die 5. Fassade – die Glasdachkonstruktion am Ausstellungsgebäude der Mathildenhöhe. Dabei wird sie am Beispiel dieses UNESCO Welterbes erklären, wie man den Spirit eines Gebäudes bewahrt und es gleichzeitig behutsam an die heutigen Anforderungen anpasst. Auch flexible Ausstellungskonzepte im Einklang mit dem Denkmalschutz und die gleichmäßige Ausleuchtung der Ausstellungshallen werden Thema sein. Weitere Infos: zakworldoffacades.com

Cornelia und Eckehart Loidolt, Partner bei schneider+schumacher Wien, sprechen am gleichen Tag im Museum für angewandte Kunst (MAK) in Wien auf den “Future Brick Days” um 16:50 Uhr zum Thema „Brick it: Auf dem Weg zum Ziegelbauhaus 2050“. Dabei werden auch die Wohnungsbauprojekte Wildgarten (siehe Abbildung rechts unten) und Quartier 17 vorgestellt. Zu Programm und Anmeldung geht es hier: www.futurebrickdays.at

Heute Labore bauen, die auch morgen funktionieren – darum geht es am 18. und 19. November in der „Laborrunde“. Bei dem Austausch über Praxiserfahrung beim Planen und Bauen von Laborgebäuden berichten Malte Kittelmann von schneider+schumacher und Mathias Handorf von DGI Bauwerk über das Forschungsgebäude ZELUBA des Fraunhofer WKI (siehe Bild oben). Der Neubau umfasst auf 1.700 Quadratmetern Büros, Labore, einen Seminarraum und eine Prüfhalle. Das Programm ist in Kürze abrufbar unter: www.laborrunde.de

News teilen:
vorherige News