MBS Studien- und Konferenzzentrum

Mannheim, 2013 – 2017
Schulen/Bildungsstätten, Denkmal

Das Mannheimer Schloss wird schon seit Jahrzehnten von der Universität Mannheim genutzt und ist als solches nicht nur ein denkmalgeschütztes Artefakt sondern ein vitales Ensemble. In dem stillgelegten Heizungsraum und dem dazugehörigen Kohlebunker entstehen nun für die Mannheim Business School (MBS) neue Hörsäle.

Aus dem Ehrenhof kommend betritt man das neue Hörsaalzentrum über die ehemalige Schlossküche. Ein historischer „Durchgang“ wird der Zugang für den neuen Empfang, welcher auch die Räume des angrenzenden Laientheaters erschließt. Das zukünftige Foyer wird auf das Eingangsniveau angepasst, sodass es barrierefrei betreten werden kann. Von dort führt eine großzügige Treppe in das darunter liegende zweigeschossige Forum. Auf dem Zwischengeschoss liegen fünf Gruppenräume entlang einer Galerie mit Blick über den Hörsaalbereich hinweg in den Schlossgarten. Darunter befindet sich das zentrale und großzügig verglaste Forum der Mannheim Business School, von dem aus die beiden Hörsäle sowie der Versammlungsraum erreicht werden können. Sichelförmige Oberlichter bringen Tageslicht in die Hörsäle. Das Forum öffnet sich mit einer dramatischen Geste zur neuen Gartenanlage. So wird ein alter Kohlenkeller zum Land-Art-Projekt im Garten des Mannheimer Schlosses und verschafft der Mannheim Business School futuristische Hörsäle und Think Tanks in historischem Umfeld. Die in den bestehenden Garten eingeschnittene Anlage bildet zusammen mit dem historischen Schloss eine markante neue Einheit, die symbolisch sowohl für die Bewahrung und Achtung der Tradition steht, als auch für die Bedeutung von Innovation und Forscherdrang.

"Studieren im Kohlenkeller" im Mannheimer Morgen vom 22.05.2015
"Vom Kohlenkeller zum Leuchtturmprojekt für die Mannheim Business School" in der Rhein-Neckar-Zeitung vom 23.05.2015
"Brücken schlagen, Brücken graben" im BauNetz vom 26.05.2015

Beteiligte s+s GesellschaftenAB

Technische Daten:

Typologie: Schulen/Bildungsstätten, Denkmal
Vergabeform: VOF-Verfahren
Leistungsphase: 2-9
Bauherr/Auslober: Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Mannheim
Gestaltung: schneider+schumacher Planungsgesellschaft mbH
Projektarchitekt: Michael Schumacher, Kai Otto
Projektleitung Planung: Meike Jung
Baumanagement: schneider+schumacher Bau- und Projektmanagement GmbH
Projektleitung Baumanagement: Kerstin Högel
Team: Hans Eschmann, Alexander Hirsch, Leona Schäfer
Brutto-Grundfläche: 1.700 m²
Netto-Grundfläche: 1.390 m²
Brutto-Rauminhalt: 9.030 m³
Baukosten: ca. 8,5 Mio. €
Projekt PDF DownloadProjekt zur Merkliste
Projekt teilen:
vorheriges Projektnächstes Projekt