Kreishaus Dieburg

Dieburg, 2012 – 2015
Büro-/Verwaltungsbauten
Bolwin/Wulf Architekten, Berlin

Das Dieburger Kreishaus liegt zentral, nahe dem Marktplatz, und besteht aus vier Gebäudeteilen: dem alten Rathaus (1908) und drei Ergänzungsgebäuden, die bis 1985 errichtet wurden. Gegenstand der umfassenden Sanierung war zum einen der 6-geschossige Hauptverwaltungsbau, der komplett entkernt wurde und eine neue Fassade erhielt. Die Regelgeschosse inkl. Konferenzbereich wurden mit moderner Haustechnik ausgestattet, der Innenausbau wurde komplett modernisiert. Auch das alte Rathaus wurde im Inneren grundlegend saniert, wobei die Fassade unberührt blieb. Ein Verbindungsgebäude aus den sechziger Jahren wurde durch einen Neubau mit repräsentativem Eingangsbereich ersetzt. Die schneider+schumacher Bau- und Projektmanagement GmbH übernahm für Bolwin|Wulf Architekten die Kosten- und Terminplanung sowie Ausschreibung und Vergabe, Objektüberwachung und die abschließende Objektbetreuung inkl. Dokumentation.

"Dieburger Öko-Landratsamt ist fertig" im Darmstädter Echo vom 18. Juli 2015

Beteiligte s+s GesellschaftenB

Technische Daten:

Typologie: Büro-/Verwaltungsbauten
Vergabeform: Direkt
Leistungsphase: 6-9
Bauherr/Auslober: Da-Di-Werk - Eigenbetrieb für Gebäude- und Umweltmanagement des Landkreises Darmstadt-Dieburg
Gestaltung: Bolwin/Wulf Architekten, Berlin
Baumanagement: schneider+schumacher Bau- und Projektmanagement GmbH
Projektleitung Baumanagement: Florian Mieden
Brutto-Grundfläche: 5.200 m²
Netto-Grundfläche: 4.100 m²
Projekt PDF DownloadProjekt zur Merkliste
Projekt teilen:
vorheriges Projektnächstes Projekt