Wohnhausanlage Podhagskygasse

Wien, 2011 – 2014
Wohnbauten
Wettbewerb 1. Preis ARGE s+s/Projektbau

Unter dem Leitbild ‚Leistbares Wohnen UND Qualität / Ausbalancierte Nachhaltigkeit‘ gewinnt schneider+schumacherfür die NEULAND - gemeinnützige Wohnbau-Gesellschaft m.b.H. im Juni 2011 den 1. Preis im Bauträgerwettbewerb ‚Kostengünstiges Wohnen‘ in 1220, Wien-Donaustadt (Podhagskygasse II / Bauplatz 3). Von der Jury werden auch die ‚4 Säulen‘ Architektur und Freiraum, Ökonomie, Ökologie und Soziale Nachhaltigkeit positiv beurteilt.
Mit dem kraftvollen Titel ‚Sixpak‘ schaffen sechs kompakte, klar geschnittene Punkthäuser dieRaumbildung um eine attraktive, gemeinsame Mitte. Dank ihrer nutzungsoffenen Struktur verfügen sie über optimierte und hochfunktionale Grundrisse, die einfach möblierbar sind und jeden gewünschten Wohnungsmix möglich machen. Geschosshohe Fenster und differenziert angeordnete, wohnungsbezogene Außenräume sorgen dabei für eine hohe Wohnqualität in allen 106 Wohnungen.
Neben minimierten Baukosten wird durch den Niedrigenergie-Standard und ein naturnahes Grünraum-Konzept auch eine deutliche Reduktion der Betriebskosten erzielt, um für die künftigen Bewohner günstige Mieten sicherzustellen. Besonderen Stellenwert erhalten dabei die Aspekte der Alltagstauglichkeit, des Wohnens in Gemeinschaft und fürwechselnde Bedürfnisse, sowie der Identität und Mitbestimmung. Das Projekt ist als ‚Testballon‘ für das SMART-Wohnbauprogrammder Stadt Wien zu sehen und wurde Ende August 2014 an die Mieter übergeben.

Beteiligte s+s GesellschaftenA

Technische Daten:

Typologie: Wohnbauten
Vergabeform: Wettbewerb
Leistungsphase: 1-4
Bauherr/Auslober: Neuland gemeinnützige Wohnbau-Gesellschaft m.b.H. / Wohnfonds Wien
Gestaltung: schneider+schumacher Architekten ZT GmbH
Projektarchitekt: Eckehart Loidolt, Till Schneider
Projektleitung Planung: Eckehart Loidolt
Baumanagement: Projektbau planung, projektmanagement, bauleitung Gesmbh
Projektleitung Baumanagement: Christian Reischauer
Team: Jürgen Fedele, Brian Hoy, Ruth Köchl, Nina Lampe, Lorenzo Menato, Sebastian Pernegger
Haustechnik: Dr. Ronald Mischek ZT GmbH, Wien
Bauphysik: Dr. Ronald Mischek ZT GmbH, Wien
Außenanlagen: Rajek Barosch Landschaftsarchitektur, Wien
Sonstige Firmen: Soziale Nachhaltigkeit: Dr. Joachim Brech, Landsberg Visualisierungen: VIZE s.r.o, Prag Modellbau: Modellwerkstatt Gerhard Stocker
Brutto-Grundfläche: 10.455 m²
Brutto-Rauminhalt: 45.757 m³
Baukosten: 10,6 Mio. €
Projekt PDF DownloadProjekt zur Merkliste
Projekt teilen:
vorheriges Projektnächstes Projekt