HASELHORST Dachlukentreppe

1993
Design/Objekt

Diese Treppe löst die Dachlukenproblematik herkömmlicher Einschubtreppen, die ausgebaute Dachgeschosse nur mangelhaft erschließen, ohne dabei den eigentlichen Deckenausschnitt vergrößern zu müssen. Die Kopfhöhenproblematik an der Antrittsseite und die Möglichkeit unterhalb des Austritts vorhandene Türen öffnen zu können, wird durch die S-förmige Krümmung der Treppe gelöst. Der kontinuierliche Wechsel des Auftritt-/Steigungsverhältnisses verbindet sich mit dem körpergerechten Kräfteeinsatz beim Begehen der Treppe: Geringer Kraftaufwand in der Einleitungsphase der Vertikalbewegung und in der beginnenden Erschöpfungsphase am Ende der Treppe als in der Zwischenphase.

Beteiligte s+s GesellschaftenAD

Technische Daten:

Typologie: Design/Objekt
Projekt PDF DownloadProjekt zur Merkliste
Projekt teilen:
vorheriges Projektnächstes Projekt