Sanierung Silvertower

Frankfurt am Main, 2008 – 2011
Büro-/Verwaltungsbauten

Als der Silvertower 1980 als höchstes Gebäude Deutschlands in Betrieb genommen wurde (Architekten Apel + Beckert + Becker), sorgte er schon damals für Aufsehen: Die schmucke, sorgfältig geplante Aluminiumfassade mit den konvexen Blechen und den zum Teil gebogenen Glasscheiben liefert uns ein stimmiges Bild jener Zeit: Hier vereinen sich wirtschaftlicher Wohlstand mit der handwerklichen Kunst am Bau.
Diese Tatsache war uns bei der nun erfolgten behutsamen Revitalisierung des Gebäudes allgegenwärtig vor Augen. Im Inneren des Hauses fanden brandschutzrelevante bauliche Änderungen statt sowie neue Raumaufteilungen in den Bürogeschossen und eine Erneuerung der technischen Anlagen.
Mit neuen eigens entwickelten Design-Elemente setzt schneider+schumacher Akzente im Inneren - zum Beispiel mit den Leuchten und dem Empfangstresen im Foyer.

Beteiligte s+s GesellschaftenBD

Technische Daten:

Typologie: Büro-/Verwaltungsbauten
Vergabeform: Direkt
Leistungsphase: Generalplanung1-9
Bauherr/Auslober: Commerzbank AG
Gestaltung: schneider+schumacher Bau- und Projektmanagement GmbH
Projektarchitekt: Till Schneider, Ralf Seeburger, Tim Ahlswede
Projektleitung Planung: Wiebke Rösler, Matthias Hohl
Baumanagement: schneider+schumacher Bau- und Projektmanagement GmbH
Projektleitung Baumanagement: Wolfgang Herold, Mato Sokcevic
Team: Rouven Dippel, Christoph Drebes, Vanessa Englert, Kathrin Fischer, Yulia Gandasari, Johannes Grede, Annett Heinzel, Christine Jung, Stephanie Kamp, Christof Kähler, Siegfried Kobylka, Tanja Kräghan, Elke Kutschke, Chinh Nguyen, Angela Oediger, Verena Opper, Anastasia Podymalo, A. Quadir Sarwar, Ferdinand von Schrenk, Miroslav Sic, Henning Tatge, Christian Tretiak, Neha Volze, Tobias Walter, Eva-Maria Wirth, Janusz Zawadzki, Judith Zerbs
Brutto-Grundfläche: 77.509 m²
Netto-Grundfläche: 42.473 m²
Brutto-Rauminhalt: 343.874 m³
Baukosten: 110 Mio. €
Projekt PDF DownloadProjekt zur Merkliste
Projekt teilen:
vorheriges Projektnächstes Projekt