PVG Presse-Vertriebs-Gesellschaft

Frankfurt am Main, 2004 – 2005
Industriebauten, Büro-/Verwaltungsbauten

Die Presse-Vertriebs-Gesellschaft (PVG) plante für die Zusammenlegung der Frankfurter Niederlassungen einen Neubau in einem Gewerbegebiet nördlich von Kalbach. Die unterschiedlichen Arbeitsfelder Kommissionierung, Remittierung und Verwaltung der PVG sollten unter einem Dach zusammen kommen.

Mit einer festen Budgetvorgabe durch den Bauherrn und dem Wunsch nach größtmöglicher Flexibilität wurde zusammen mit dem Generalunternehmer in nur 16 Monaten vom Startschuss bis zur Übergabe eine konsequente Lösung erarbeitet. Sowohl die Kommissionierungshalle als auch der Verwaltungstrakt wurden in Stahlskelettbauweise errichtet. Die Verwaltung lagert sich um einen zentralen Innenhof.

Beteiligte s+s GesellschaftenAB

Technische Daten:

Bauherr/Auslober: PVG Presse-Vertriebs-Gesellschaft KG
Typologie: Industriebauten, Büro-/Verwaltungsbauten
Brutto-Grundfläche: ca. 15.200 m²
Projektarchitekt: Till Schneider, Kai Otto
Projektleitung Planung: Kai Otto
Vergabeform: Gutachterverfahren
Leistungsphase: 1-5,8
Projekt PDF DownloadProjekt zur Merkliste
Projekt teilen:
vorheriges Projektnächstes Projekt