Pingdi - Nachhaltigkeitsprojekt „Shenzhen International Low Carbon City“

Shenzhen, 2015
Städtebau
Wettbewerb

Im Rahmen des Nachhaltigkeitsprojekts „Shenzhen International Low Carbon City“ wurde ein städtebaulicher Wettbewerb für eine erste Pilotzone an der PINGDI Street im Longgang District ausgerufen.
Der Entwurf von schneider+schumacher basiert auf einem dreiteiligen Netzwerk. Die unterschiedlichen Bereiche sind durch die Farben Blau, Rot und Grün gekennzeichnet und beeinflussen sich gegenseitig.
Das blaue Netzwerk umfasst das Thema Wassernutzung und –aufbereitung. Hierfür soll der an das Gebiet grenzende Dingshan Fluss genutzt werden. Das grüne Netzwerk beschreibt die landschaftsarchitektonische Gestaltung des Viertels, die bei der Reduzierung des CO2-Anteils eine wichtige Rolle spielt. Das rote Netzwerk beinhaltet das öffentliche Versorgungsnetz mit Einkaufsmöglichkeiten und vielseitigen Sport- und Freitzeitmöglichkeiten. Dem Entwurf liegt das Planungssystem DGNB zugrunde und hat eine Reduktion des CO2-Ausstosses um 50-60% als Ziel.

schneider+schumacher erhielt für diesen Entwurf den 3. Preis.

Beteiligte s+s GesellschaftenS

Technische Daten:

Typologie: Städtebau
Vergabeform: Wettbewerb
Sonstige Firmen: Partner beim Städtebau: CARDG, Beratung: Transsolar
Grundstücksgröße: 100.000 m²
Leistungsphase: 1
Projekt PDF DownloadProjekt zur Merkliste
Projekt teilen:
vorheriges Projektnächstes Projekt