Wohnungsbau Regensburger Strasse

Berlin, 2014 – 2015
Wohnbauten
Wettbewerb

Der Entwurf sieht vor, ein Wohngebäude im Herzen von Berlin entstehen zu lassen, welches eine urbane Blockrandbebauung neu formuliert. Hierbei werden zwei Volumen der langgestreckten „Berliner Wohnung“ gegenübergestellt. Der Gedanke des Wohnens im 21. Jahrhundert wird über kurze, prägnante Wege in die Stadt und eine klare Erschließungszone im Gebäude realisiert. Weiterhin sieht der Entwurf vor, das eine Volumen an den Bestand anzusetzen, wodurch dem anderen Baukörper der nötige Raum gegeben wird, als Solitär im Innenhof zu wirken und somit Blicke in diesen zu lenken. Aufgrund der Ausrichtung der Aufenthaltsräume nach Westen bei den „neuen Häusern“, stehen die Privatsphäre im Wohnraum und die Dichte der Stadt in keinem Widerspruch. Die variable Aufteilung der Wohnbereiche auf sieben Etagen wird mit Hilfe eines in Nord-Süd Richtung verlaufenden Flurs gewährleistet, welcher die Nassräume von den Wohnräumen trennt. Die geneigte Südfassade fungiert als Sonnenkollektor und stellt die Belichtung des Bestandes sicher. Dem Anspruch einer vielschichtigen Nachhaltigkeit wird unter dem Leitspruch „Dauerhaft und Schön“ Rechnung getragen.

Beteiligte s+s GesellschaftenA

Technische Daten:

Typologie: Wohnbauten
Vergabeform: Wettbewerb
Leistungsphase: 1
Bauherr/Auslober: Privat
Projektarchitekt: Michael Schumacher
Projektleitung Planung: Philipp Bauer
Team: Philipp Bauer, Gezim Bono
Brutto-Grundfläche: 4220 m²
Netto-Grundfläche: 3163 m²
Brutto-Rauminhalt: 15520 m³
Grundstücksgröße: 2532 m²
Projekt PDF DownloadProjekt zur Merkliste
Projekt teilen:
vorheriges Projektnächstes Projekt