MGC Plaza

Wien, 2014
Wohnbauten
Arge mit Dietrich | Untertrifaller und RieglerRiewe

Der stadträumliche Entwurf sieht 3 elegante, gleich hohe Wohntürme mit einer Höhe von 120 m an der Leopold-Böhm-Straße vor, deren Grundfläche 30 x 30 m beträgt. Die Türme sind linear angeordnet und verfügen über Zwischenabstände von ebenfalls 30 m. Vis á vis der prägnanten 3er-Reihe wird das sog. ‚Sockelgebäude‘ an derEcke Döblerhofstraße / Anne-Frank-Gasse angeordnet, das einen südorientierten Kindergarten im Erdgeschoss, sowie unterschiedlich große Handelsflächen im EG und UG aufnimmt.
Zwischen den neuen Gebäuden wird ein großzügiges, städtebaulich im Süden und Norden klar gefasstes Freiraumgerüst als Park gestaltet, der zur „grünen Mitte“ des neuen Stadtquartiers wird und kurze Alltagswege gewährleistet. Der öffentliche Parkbereich gliedert sich in eine zentrale Platzfläche (‚Piazetta‘), an die großzügige Wiesenstücke anbinden– eine historische Referenz an die einst hier bestehende ‚Große Bürgerspitalwiese‘. Der neue ‚Wohnpark‘ stellt aus stadträumlicher Sicht die Klammer zwischen den Mischnutzungen der Umgebung und dem neuen Wohnquartier dar und fügt sich schlüssig in das übergeordnete Grün- und Freiraumnetz ein entlang der ehemaligen Schlachthausbahn, sowie zur U-Bahn hin ein.
Durch unterschiedliche Wohnungstypologien wird eine Differenzierung der Bewohnerschaft und eine ausgewogene soziale Mischung erreicht (Förderungs- und Kaufmodelle). Verschiedene Wohnbilder und Orientierungen ermöglichen dabei unterschiedliche Nutzergruppen, die über ein professionelles Besiedelungsmanagement hausweise zusammengeführt werden. Bis zu 10 Wohnungen pro Geschoß bieten als Saalwohnungen, oder Zentral- bzw. Übereck-Wohnungenein vielfältiges Angebot im Niedrigenergiestandard in diesem städtebaulich noch sehr heterogenen Umfeld.

Beteiligte s+s GesellschaftenA

Technische Daten:

Typologie: Wohnbauten
Vergabeform: Wettbewerb
Leistungsphase: 1
Bauherr/Auslober: MGC Parkplatz Betriebs GmbH
Gestaltung: schneider+schumacher Architekten ZT GmbH
Projektarchitekt: Much Untertrifaller, Micha Porath, Florian Riegler, Eckehart Loidolt, Till Schneider
Team: Christoph Langthaler, Solveig Schrammel, Martin Stradner
Brutto-Grundfläche: 38.370 m²
Brutto-Rauminhalt: 111.120 m³
Zertifizierung: Niedrigenergiehaus
Projekt PDF DownloadProjekt zur Merkliste
Projekt teilen:
vorheriges Projektnächstes Projekt