Verzinkerei OTC

Calbe, 2005 – 2007
Industriebauten

Zwei Betriebe einer Verzinkerei in Calbe an der Saale sollen zusammengelegt werden. schneider+schumacher wurde mit den LPH 3–4 sowie in Teilen 5, 6 und 7 beauftragt.

Da das vorhandene Verwaltungsgebäude zu groß und zu weit von den Produktionshallen entfernt war, sollten Standard-Bürocontainer direkt vor die Südseite der Hallen gesetzt werden. Um dieser Entscheidung die nötige Zeichenhaftigkeit zu verleihen und die neue Verwaltungseinheit räumlich und funktional mit der Produktionsstätte zu verbinden, wird eine pragmatische bauliche Lösung vorgeschlagen, die dem Budget des Bauherren und der rauen industriellen Umgebung gerecht wird.

Die Container werden mit Abstand vor der Hallenwand positioniert. Der Zwischenraum wird mit einem Dach als Regenschutz und einer Einfachverglasung an den Stirnseiten versehen. So entsteht ein Ort des Übergangs zwischen schmutzig und sauber, zwischen innen und außen und zwischen alt und neu. Großformatige verzinkte Stahlblechtafeln verkleiden die Ost- und Westfassaden der Bürocontainer sowie das Dach.

Beteiligte s+s GesellschaftenA

Technische Daten:

Bauherr/Auslober: OTC Oberflächentechnik Calbe GmbH & Co. KG
Typologie: Industriebauten
Brutto-Grundfläche: 870 m²
Projektarchitekt: Tim Ahlswede, Michael Schumacher
Projektleitung Planung: Tim Ahlswede
Baumanagement: Kopf Holding GmbH, Schlierbach
Leistungsphase: 3-5
Projekt PDF DownloadProjekt zur Merkliste
Projekt teilen:
vorheriges Projektnächstes Projekt