Tower 2

Frankfurt, 2014
Wohnbauten, Wohn-/Geschäftsbauten, Geschäftsbauten, Büro-/Verwaltungsbauten
Wettbewerb

Der Terrassen-Turm liegt an einer sehr markanten Stelle im Frankfurter Europaviertel in der Nähe der Messe: Von Westen kommend rahmt er den Europaboulevard, von Norden her bildet er zusammen mit dem Tower 185 und dem noch zu errichtenden Tower One ein eindrucksvolles Ensemble. Es ist ein Gebäude, das in seiner Plastizität und Gliederung aus allen Richtungen prägnant ist. Auf der Südseite des Turms entsteht ein attraktiver, Baum bestandener Platz, der zusammen mit dem Eingang zur Shopping-Mall (Skyline-Plaza) und der Sparda-Bank eine neue stadträumliche Kante definiert.
Zu diesem Platz orientiert sich der Turm mit seinen unterschiedlichen Eingängen. Zur Osloer Straße sowie dem Fußgängerbereich zur Skyline-Plaza werden erdgeschossig kleinere Geschäfte angeordnet. Der neun-geschossige Sockel ist der Büronutzung vorbehalten, die sich im nördlichen Teil um einen begrünten Hof herum gruppiert. Die Wohnungen sind oberhalb des Sockels in diversen Größen und in der entsprechenden Anzahl um einen Kern organisiert. In der Fuge zwischen Sockel und Wohnturm sowie im obersten Geschoss sind gastronomische Nutzungen vorgesehen.
Die Einzigartigkeit des Turms liegt in der Kombination aus seiner enormen Höhe (160 m) und der Wohnnutzung bis in die oberen Etagen. Die um den Turm angeordneten Terrassen verleihen dem Gebäude seinen ganz besonderen individuellen Charakter. Sie sind über die Höhe so gegeneinander versetzt, dass sich spannende Blicke aus den Etagen gen Himmel oder auf die Stadt ergeben. Die Fassadenhülle läuft über alle Ebenen hinweg, um einfache bauphysikalische Anschlüsse zu erreichen. Die Vor- und Rücksprünge schaffen Privatheit, ermöglichen Blicke über die Diagonalen und sind aerodynamisch von Vorteil.

Beteiligte s+s GesellschaftenA

Technische Daten:

Typologie: Wohnbauten, Wohn-/Geschäftsbauten, Geschäftsbauten, Büro-/Verwaltungsbauten
Vergabeform: Wettbewerb
Leistungsphase: 1
Bauherr/Auslober: GSP Gesellschaft für Städtebau und Projektentwicklung
Projektarchitekt: Till Schneider
Projektleitung Planung: Nina Delius
Team: Gezim Bono, Nemanja Crnobrnja, Taja Vormeier
Projekt PDF DownloadProjekt zur Merkliste
Projekt teilen:
vorheriges Projektnächstes Projekt