Baumkirchen Mitte

München, 2013
Wohn-/Geschäftsbauten, Wohnbauten, Büro-/Verwaltungsbauten, Geschäftsbauten
Wettbewerb

Der Entwurf betont die Bedeutung des Wohnens im neuen Quartier Baumkirchen-Mitte mit einem städtebaulichen Zeichen. Die Formensprache des städtebaulichen Masterplans aufgreifend, wird auf dem Areal ein geschwungener Gebäuderiegel mit einem Wohnhochhaus auf der Eingangsseite des Quartiers angeordnet.

Im Osten sieht ein 17-geschossiger Turm hochwertige Wohnnutzung vor. Der 6-geschossige, westliche Gebäuderiegel ist komplett für Büronutzung vorbehalten.

Die Hochhaus-Wohnungen (8.-17. OG) bieten aufgrund ihrer Tageslicht optimierenden Orientierung sowie dem Blick auf das Alpenpanorama eine sehr große Wohnqualität. Alle Wohnungen erhalten großzügige Terrassenflächen. Für die Wohnungen wird eine Raumstruktur vorgesehen, die abtrennbare und fließende Räume gleichermaßen ermöglicht. Durch schaltbare Räume einerseits und zusammenlegbare Wohnungen andererseits lässt sich variabel auf unterschiedliche Bedürfnisse reagieren.

Die sehr funktionale Struktur des Büroriegels erhält eine hohe Flexibilität durch die Möglichkeit, großflächige, aber auch unterteilbare Nutzungseinheiten innerhalb  der einzelnen Geschosse umzusetzen.

Das Energiekonzept entspricht den Anforderungen einer DGNB-Zertifizierung in Gold.

Beteiligte s+s GesellschaftenS

Technische Daten:

Bauherr/Auslober: Patrizia Projektentwicklung GmbH, CA Immo Deutschland GmbH, Baumkirchen MK GmbH & Co. KG
Typologie: Wohn-/Geschäftsbauten, Wohnbauten, Büro-/Verwaltungsbauten, Geschäftsbauten
Brutto-Grundfläche: 23.000 m²
Projektleitung Planung: Gordan Dubokovic
Vergabeform: Wettbewerb
Leistungsphase: 1
Projekt PDF DownloadProjekt zur Merkliste
Projekt teilen:
vorheriges Projektnächstes Projekt