Ölhafenbrücke

Raunheim, 2009 – 2013
Verkehrsbauten

Die weiße Konstruktion der neuen Ölhafenbrücke stellt sich elegant geschwungen dar. Mit einer als Spirale ausgebildeten Auf- bzw. Abfahrt überbrückt sie die 70 m breite Raunheimer Ölhafenzufahrt. Seit 1965 stellt die skulpturale Brücke damit erstmals die Verbindung des traditionellen Fuß- und Radwegenetzes auf der südlichen Mainseite wieder her. „Ein Band, das wie ein geschwungener Pinselstrich beide Seiten des Raunheimer Ölhafens verbindet“, das war laut Architekt Michael Schumacher Leitgedanke des Gestaltungskonzepts. Aufgrund der Lagerung hochentzündlicher Stoffe im Tanklager des Ölhafens, bestimmten zudem hohe Schutzanforderungen Entwurfs- und Planungsprozess. Ergebnis der Verbindung von Gestaltungskonzept und Sicherheitsanforderungen ist die elegant geschwungene, skulpturale Gestalt der weißen Ölhafenbrücke.

In Zusammenarbeit mit Schüßler-Plan.

Beteiligte s+s GesellschaftenA

Technische Daten:

Bauherr/Auslober: Interkommunale Städtepartnerschaft Raunheim, Rüsselsheim und Kelsterbach (RRK)
Typologie: Verkehrsbauten
Projektarchitekt: Michael Schumacher
Projektleitung Planung: Karlo Filipovic
Vergabeform: Studie
Leistungsphase: 1-3,5
Projekt PDF DownloadProjekt zur Merkliste
Projekt teilen:
vorheriges Projektnächstes Projekt