Biomedizin Park

Bochum, 2004 – 2007
Städtebau
Wettbewerb

 Auf einem westlich der Bochumer Ruhr-Universität gelegenen Areal wird die städtebauliche Struktur eines überregional bedeutsamen Kompetenzzentrums für Biomedizin, Medizintechnik und Biotechnologie entwickelt. Die Planung bindet das neue Gelände in die topographisch anspruchsvolle und landschaftlich reizvolle Umgebung ein und bietet eine hohe Flexibilität durch vielfältige und variable Baufeldgrößen und die Möglichkeit des Wachstums.

Die Identität des neuen Gebiets soll außerdem nach außen (Landmarke) und nach innen vermittelt werden. Angelehnt an die vorhandene Topographie werden fünf Baufelder als horizontale Ebenen in den nach Nordwesten stark abfallenden Hang gruppiert. Sie werden durch bauliche Elemente (z.B. mit Hilfe von Gabionen) als gestaltete Felder klar von der frei fließenden Landschaft abgegrenzt. Zwischen ihnen, entlang der Erschließungsstraße, spannt sich im Inneren eine grüne prägnante Mitte auf, die den Ort charakterisiert.

Beteiligte s+s GesellschaftenS

Technische Daten:

Bauherr/Auslober: EGR Entwicklungsgesellschaft Ruhr-Bochum
Typologie: Städtebau
Brutto-Grundfläche: 50.000 m²
Projektarchitekt: Till Schneider
Projektleitung Planung: Christian Simons
Vergabeform: Wettbewerb
Leistungsphase: 1
Projekt PDF DownloadProjekt zur Merkliste
Projekt teilen:
vorheriges Projektnächstes Projekt