Leuchtende Vorbilder

Frankfurt am Main, 2004
Design/Objekt

Der Westhafen in Frankfurt ist besonders am Wochenende ein beliebtes Ausflugsziel. Im Erdgeschoss des Westhafen-Brückengebäudes entstand ein öffentlicher Raum, der von den reizvollen Sichtbeziehungen zur Stadt und zum Hafen profitiert. Die gute Einsehbarkeit des Raums wurde für eine temporäre Licht-/Rauminstallation genutzt.

Nicht der Raum wurde beleuchtet, sondern die Besucher. Eine provisorisch eingerichtete Bar bildete hierfür den Rahmen. Die Gäste erhielten beim Eintritt weiße Malermäntel. Schwarzlichtbeleuchtung verwandelte die Menschen in Lichtquellen, welche durch ihre Bewegungen und ihre Interaktionen für einen ständigen Wandel sorgten. Obwohl das Gesamtbild in der Außenwahrnehmung im Wesentlichen von der Gruppe bestimmt war, waren sich die einzeln Besucher sehr wohl ihrer Bedeutung als wichtiger Bestandteil des Happenings bewusst und schlüpften so wie von selbst in die Rolle eines leuchtenden Vorbilds.

Beteiligte s+s GesellschaftenD

Technische Daten:

Typologie: Design/Objekt
Projektarchitekt: Michael Schumacher
Vergabeform: Direkt
Projekt PDF DownloadProjekt zur Merkliste
Projekt teilen:
vorheriges Projektnächstes Projekt