schneider+schumacher | architekten - News http://www.schneider-schumacher.de/ de schneider+schumacher | architekten Sat, 24 Jun 2017 01:03:06 +0000 Grundsteinlegung bei Plan International http://www.schneider-schumacher.de/news/news-details/524-grundsteinlegung-bei-plan-international.news?no_cache=1&cHash=4bd53675e126791413beb38bf33dcbda

Gestern fand in Hamburg die Grundsteinlegung für das neue Haus des Kinderhilfswerks Plan International statt. Direkt gegenüber des 2013 eröffneten „Hauses der Philanthropie“, dem Hauptsitz der Stiftung, soll bis Ende 2018 ein Haus für die Mädchen dieser Welt nach einem Entwurf von schneider+schumacher entstehen. Das Gebäude ist der Bewegung „Because I am a Girl“ von Plan International gewidmet, mit der die Organisation sich für die Gleichberechtigung von Mädchen weltweit einsetzt.
In Anwesenheit des Ersten Oberbürgermeisters Olaf Scholz und der Schauspielerin Senta Berger, Schirmherrin der „Because I am a Girl“-Kampagne, wurde in einem Festakt eine Zeitkapsel mit einem Manifest für Mädchenrechte als Fundament des Gebäudes vergraben.
Der Neubau belegt an der Ecke Bramfelder Straße/Drosselstraße eine prominente städtebauliche Lage, die durch die abgerundete Gebäudeform betont wird. „Das Haus der Philanthropie und das neue Haus sind wie Bruder und Schwester – sie funktionieren eigenständig, setzen eigene Akzente und bilden dennoch eine Einheit“, so Architekt Prof. Michael Schumacher.
Neben flexiblen Büro- und Besprechungsräumen wird das Gebäude im Erdgeschoss eine Verkaufsfläche für den bisher nur online bestehenden Plan Shop bieten, der sich mit einem einladenden transparenten Entree zur Straße öffnet. Weitere Flächen werden für die Kommissionierung und den Versand von Waren und Informationen genutzt werden.

In Zusammenarbeit mit osd office for structural design und Voss Haus Kontor

]]>
524 Fri, 23 Jun 2017 07:07:40 +0000 Meldungen
J.P. Morgan Corporate Challenge 2017 http://www.schneider-schumacher.de/news/news-details/521-j-p-morgan-corporate-challenge-2017.news?no_cache=1&cHash=8f2a66a26ca582633c18e59e0b93a150

Am 13. Juni nahmen knapp 64.000 Läufer von rund 2.500 Firmen am jährlichen J.P. Morgan Lauf in Frankfurt teil, darunter auch 26 Mitstreiter von schneider+schumacher. Auch in diesem Jahr wurde das Ereignis von Sonnenschein und guter Stimmung begleitet. Das schnellste Duo der 5,6 km Strecke bildete Rodolfo Tarulli mit Quentin Ferry, die mit einer Zeit von 24 Minuten über die Ziellinie liefen.

Zum 25. Mal wurde der Lauf in Frankfurt ausgetragen. Vier Euro des Startgeldes eines jeden Teilnehmers fließen in die Förderung von Sportprojekten für junge Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen.

]]>
521 Fri, 16 Jun 2017 11:15:55 +0000 Meldungen
Los geht es auf der Mathildenhöhe http://www.schneider-schumacher.de/news/news-details/517-los-geht-es-auf-der-mathildenhoehe.news?no_cache=1&cHash=a52b73c301dc3c53e8ae20bc2aae4fd5

Das Bauschild steht, der Bauzaun auch, es kann losgehen: Anfang Juni hat Oberbürgermeister und Kulturdezernent der Wissenschaftsstadt Darmstadt, Jochen Partsch, den Startschuss für die Sanierungsarbeiten des Ausstellungsgebäudes auf der Mathildenhöhe gegeben. Diese sollen das Herzstück der Mathildenhöhe wieder fit machen für die Anforderungen an ein modernes Ausstellungsgebäude. Ab sofort werden sämtliche Rohbauarbeiten, der Innenausbau, die Neuverputzung, der neue Zwischenbau, ein neues Glasdach über Halle 4 und das neue Café in Angriff genommen. schneider+schumacher zeigt sich bei der Sanierung für die Leistungsphasen 1-8 verantwortlich. Die Fertigstellung der Arbeiten ist für Frühjahr 2019 geplant.

Seit 2014 laufen die komplexen Planungen in Abstimmung mit Denkmalschutz und Advisory Board, das die Stadt bei der Bewerbung der Mathildenhöhe zum UNESCO-Weltkulturerbe berät. „Herausgekommen ist eine Reihe von deutlichen Verbesserungen in materieller und ästhetischer Hinsicht“, so Jochen Partsch.

Foto (von links): Architekt Till Schneider, Kulturreferent Ludger Hünnekens, Oberbürgermeister Jochen Partsch, Direktor des Instituts Mathildenhöhe Philipp Gutbrod. © Wissenschaftsstadt Darmstadt/ Anja Mendel

]]>
517 Mon, 12 Jun 2017 12:22:33 +0000 Meldungen
Tag der Architektur 2017 http://www.schneider-schumacher.de/news/news-details/514-tag-der-architektur-2017.news?no_cache=1&cHash=a80ce86d611b6bf2700658af1b3a43e5

Auch in diesem Jahr beteiligt sich schneider+schumacher am Tag der Architektur: Am 24. und 25. Juni können Besucher an Rundgängen und Führungen teilnehmen und dabei mit Projektbeteiligten ins Gespräch kommen. Mit dabei ist die Neue Campus-Brücke über die Koblenzer Straße in Mainz – ein Gemeinschaftsprojekt von schneider+schumacher und Schüßler-Plan.  

Besucht werden kann die Brücke auch mit dem kostenfreien architektourenbus, der dort auf seiner Rundfahrt zu ausgewählten Projekten am Samstag um
14 Uhr Station macht. Nähere Informationen zu Öffnungszeiten und dem architektourenbus finden sich auf der Seite der Architektenkammer Rheinland-Pfalz.

]]>
514 Wed, 24 May 2017 12:11:34 +0000 Meldungen
Inselspitze Hafen Offenbach http://www.schneider-schumacher.de/news/news-details/513-inselspitze-hafen-offenbach.news?no_cache=1&cHash=68d2a2216d4d054dd244245849474508

An der Spitze der Offenbacher Hafeninsel entsteht ein urbanes Quartier mit unverwechselbarer Silhouette. Ein Ensemble aus drei Hochpunkten wird einen spektakulären Schlusspunkt unter die Umwandlung der einstigen Industriebrache setzen. Entwickeln und bauen wird das Quartier die Arbeitsgemeinschaft aus Gustav Zech Stiftung und Deutsche Wohnwerte in Zusammenarbeit mit schneider+schumacher, dem Landschaftsplaner Ramboll Studio Dreiseitl und den Ankernutzern DESIGN Offices und der ATLANTIC Hotelgruppe. Dies gab Offenbachs Oberbürgermeister Horst Schneider bei einem gemeinsamen Pressetermin mit der prämierten Bietergemeinschaft am Freitag, den 19. Mai 2017 bekannt.

Die Arbeitsgemeinschaft ging mit ihrem Entwurf „kap – Inselspitze Hafen Offenbach“ als Siegerin aus einem Investorenauswahlverfahren mit städte- und hochbaulicher Studie hervor, das die Mainviertel Offenbach GmbH & Co. KG ausgelobt hatte. Die Jury sieht in dem Entwurf ein „gelungenes Quartier, das rundum einen Wasserbezug erlaubt“ und „zu allen Himmelsrichtungen eine unverwechselbare Silhouette entwickelt“. Die Juroren würdigten nicht nur die „eigenständige Architektur“ und die „hohen Freiraumqualitäten“ des Entwurfs, sondern lobten auch das Vermarktungskonzept und dessen Sicherstellung durch die Übernahme des Projektes in den Bestand der Gustav Zech Stiftung selbst.

Bis Ende 2017 soll der Grundstückskaufvertrag zwischen der Mainviertel-Gesellschaft der Stadtwerke-Gruppe und dem Investor unterzeichnet sein. Etwa 2019 könnte mit dem Bau begonnen werden. Als Bauzeit werden zwei bis drei Jahre veranschlagt.

]]>
513 Thu, 18 May 2017 22:00:00 +0000 Auszeichnungen
Neues vom DOXX http://www.schneider-schumacher.de/news/news-details/512-neues-vom-doxx.news?no_cache=1&cHash=41ff3a05f0503bfad7726a0e5b9655c2

Anfang Mai wurde der Bauantrag für das Wohnprojekt DOXX bei der Stadt Mainz eingereicht. Noch in diesem Jahr soll mit dem Bau des Doppel X mit der goldglänzenden Fassade begonnen werden, dessen Entwurf schneider+schumacher mit bb22 entwickelt hat. Die Fertigstellung des sechsgeschossigen Gebäudes mit Tiefgarage und insgesamt 168 Wohnungen im Mainzer Zollhafen ist für Ende 2019 geplant.

Der Kölner Immobilienentwickler Pandion AG startet nun mit dem Verkauf der Wohnungen. Mit Flächen ab 36 Quadratmetern verfügen sie über lichte Raumhöhen von mindestens 2,75 Metern, großzügige, bodentiefe Fenster und Freisitze, die einen weiten Ausblick ermöglichen. Die Wohnungen, die in den Gebäudespitzen des doppel-X-förmigen Gebäudes platziert sind, haben mit ihren Rundungen im Wohnbereich einen besonderen Grundriss und sind mit zwei Balkonen ausgestattet.  

Interessierte können sich im Showroom am Zollhafen 3-5 über das DOXX informieren – sonntags zwischen 13 und 16 Uhr, dienstags und donnerstags jeweils von 17 bis 18 Uhr.

]]>
512 Tue, 16 May 2017 08:29:10 +0000 Meldungen
16 Stationen http://www.schneider-schumacher.de/news/news-details/510-16-stationen.news?no_cache=1&cHash=6336b4f4e568f45f89aaa39c03534a60

Anfang Mai – knapp zwei Jahre vor dem Starttermin der Remstal Gartenschau 2019 – haben 16 Architekturbüros aus ganz Deutschland in Schorndorf ihre Entwürfe für das Architekturprojekt „16 Stationen“ präsentiert. Bis 2019 entsteht in jeder Gartenschau-Kommune entlang der Rems eine Installation – schneider+schumacher wurde der Stadt Schorndorf zugelost. Dort wird mit der Raumskulptur „Prisma“ ein begehbarer Ort zum Entdecken, Verweilen und Fernblicken geschaffen.

Das tetraederförmige Gebäude nimmt zwei entgegengesetzte Bezüge zur Landschaft auf: Die vertikale Öffnung orientiert sich zum Tal mit Blickausrichtung zur Schorndorfer Kirche, durch die horizontale Öffnung sind der Hang, der Wald und der Wanderweg zu sehen. Für die Belichtung des Innenraumes sorgen, neben den zwei Schlitzen, punktuelle Glaszylinder in der Außenwand, deren Ausrichtung auf die weiteren 15 Stationen der Remstal Gartenschau 2019 abgestimmt ist.

]]>
510 Thu, 11 May 2017 05:52:46 +0000 Meldungen
Stadtbibliothek ausgezeichnet http://www.schneider-schumacher.de/news/news-details/511-stadtbibliothek-ausgezeichnet.news?no_cache=1&cHash=ac242e31197f7fb74a58f5d6910a884b

Die Stadtbibliothek Bad Vilbel wurde von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen mit dem Hessischen Bibliothekspreis ausgezeichnet. Dazu Thomas Wurzel, Geschäftsführer der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen: „Der Baukörper ist zweifellos spektakulär und der Inhalt bemerkenswert“.

Die schneider+schumacher Bau- und Projektmanagement GmbH übernahm die Vergabe und Objektüberwachung der über der Nidda gelegenen Bibliotheksbrücke – nach dem Entwurf und der Ausführungsplanung des Münchner Büros Demmel und Hadler. Nach dem Umzug und der Neueröffnung im November 2013 konnte die Bibliothek die Entleihungen verdoppeln. Rund 20 Prozent der Einwohner leihen dort regelmäßig Medien aus.

]]>
511 Tue, 09 May 2017 22:00:00 +0000 Meldungen